Das Ende von blah-blah-blah
- damit Risikomanagement funktioniert!
Informations-sicherheit
- damit Wichtiges sicher bleibt!
Risiko-
management
f�r Praktiker
realistisch&erfahrungsbasiert
ESAMIT

Kritische Infrastrukturen - Häufige Fragen

Es ist zu begrüßen, dass der Gesetzgeber mit dem zweiten Korb der KRITIS-Verordnung geklärt hat, wer dazu zählt und was zu tun ist. Viele Fragen lässt der Referentenentwurf nebst Begründung jedoch offen. Diese Bereich beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen und wird ständig fortgeschrieben.

Wir betrachten hier nicht nur juristisch sondern vom allem aus der Praxissicht den Wortlaut des Gesetzes. Ein Krankenhaus dient dem Patienten und IT-Sicherheit auch aus KRITIS-Sicherheit sollte nicht nur etwas für Gesunde sein.

Bei Fragen melden Sie sich gern bei uns - wir helfen.

Wer zählt zu den betroffenen Krankenhäusern?


Der Gesetzgeber geht von 110 betroffenen Betreibern kritischer Infrastrukturen aus. Die Basis ist die Krankenhauswahrnehmung und Begriffsdefinition in den Landeskrankenhausgesetzen.

... mehr

Wie werden die vollstationären Fälle berechnet?


Für einen Krankenhausbetreiber mit einer juritischen Person als Träger und verschiedenen Betriebsstätten ist dies einfach: Die 30.000 Fälle müssen für den jeweiligen Träger überschritten werden. Dabei ist der Krankenhausbegriff der Landeskrankenhausplanung maßgeblich.
Für Betreiber, die verschiedene GmbHs über zentrale Einrichtungen betreuen ist dies komplexer.

... mehr

Welche Umsetzungsfristen gelten?


Mit In-Kraft-Treten der Verordnung im Juni beginnen die Umsetzungsfristen für die betroffenen Krankenhäuser zu laufen. Aber welche sind dies konkret?
... mehr

Was ist ein "IT-Sicherheitskonzept nach dem Stand der Technik"?


Leider hat der Gesetzgeber nicht eindeutig konkretisiert, was der Stand der Technik ist und wie er sein sollte. Lesen Sie hier, wie der "Stand der Technik" definiert ist und was es für Sie bedeutet.
... mehr

Was umfasst die Meldepflicht?


In §8b des BSI-Gesetztes hat der Gesetzgeber eine Meldepflicht definiert, die für die Betreiber kritischer Infrastrukturen gilt. Aber was genau umfasst diese Meldepflicht?

... mehr

Wie sind erhebliche Störungen zu erkennen?


In §8b des BSI-Gesetzes hat der Gesetzgeber zwar die Meldepflicht definiert, die für die Betreiber kritischer Infrastrukturen gilt. Aber genau definiert, was eine erhebliche Störung umfasst hat der Gesetzgeber nicht. Wir räumen mit der Unklarheit auf.

... mehr

Wie ist die Medizintechnik und die Haustechnik zu berücksichtigen?


Die Besonderheit der Informationsverarbeitung im Krankenhaus liegt darin, dass verschiedene Datenquellen mit teils nicht IT-affiner Ausstattung und alten Versionen von Betriebssystemen betrieben werden. Im IT-Sicherheitskonzept sind die Medizintechnik mit den Geräten und die Haustechnik mit Mess- und Regelsystemen dennoch zu berücksichtigen.

... mehr
Themen
05.05.2018
Safe the Date: Masterplan Digitalisierung
Digitalisierung und disruptive Ideen sind die Geschäftskonzepte der Zukunft. Das deutsche Gesundheitswesen steckt hier in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess. Mit unserer Veranstaltung "Update: Masterplan Digitalisierung" geben wir Führungskräften in Krankenhäusern und Gesundheitsdienstleistern Anhaltspunkte, wie Krankenhäuser mit Hilfe digitalisierter Abläufe und Prozesse die Datendrehscheibe in der Medizin der Zukunft werden können.

weiter....
Alle Themen
Kommende Seminare
Info02. - 05.07.2018 - Prüfung: 06.07.2018 - Münster
IT-Sicherheitsmanager für medizinische IT-Netzwerke (TÜV)
...mehr Informationen

Alle Seminare
Kontakt
Adresse:
Nevinghoff 16
48147 M�nster
Social Media






Ihre Nachricht
Name:*       Treten Sie mit uns in Kontakt!
Wir werden uns umgehend bei Ihnen zurückmelden.


E-Mail:* 
Anfrage: